offene ateliers bremen-neustadt

Pressematerial zur freien Veröffenlichung

pfeil zurück zur Übersicht

PRESSEINFORMATION

10 Jahre Atelier-Luft schnuppern...

Offene Ateliers Bremen Neustadt: 25./26.09.2021
Jubiläum & Eröffnung: 24.09.2021

Bremen, 27.07.2021 – Facettenreiche Experimentierfreude, Impulse, Austausch und ein spannender Blick hinter die Kulissen: Bereits zum 10. Mal öffnen die Künstler*innen und Kunsthandwerker*innen der Bremer Neustadt wieder die Türen zu ihren Ateliers und Werkstätten: am Samstag, den 25.09. und Sonntag, den 26.09., jeweils von 11 bis 18 Uhr. Malerei, Druckgrafik und Bildhauerei, Möbelbau, Holzobjekte und Geschirr, Instrumentenbau, Schnitzwerk, Keramik, Schmuck- und Taschendesign: Es gibt wieder viel Neues zu entdecken – und zu erwerben. Das 10-jährige Jubiläum soll beim Eröffnungsabend in der großen Jurte des Kulturzentrums Kukoon in den Neustadtwallanlagen am Freitag, den 24.09. um 18 Uhr feierlich gewürdigt werden. Bei einer Diashow mit Werken der Akteur*innen können sich Interessierte schon einmal „Appetit holen“. Corona-bedingt ist die Gästezahl auf 50 Personen begrenzt. Der Eintritt zu Eröffnungsabend und Veranstaltung ist frei. Anmeldung (24.09.) und Informationen: www.offene-ateliers-bremen-neustadt.de „Weitere Professionalisierung (...), stärkere Sichtbarkeit und steigende Beteiligung: Zu ihrem zehnten Geburtstag erhalten die „Offenen Ateliers“ in der Bremer Neustadt zusätzlichen Schub“, so die Schirmherrin der Veranstaltung Carmen Emigholz, Staatsrätin für Kultur der Freien Hansestadt Bremen. Schon die Anfänge der „Offenen Ateliers Bremen Neustadt“ waren erfolgreich. 2011 mit zehn Künstler*innen gestartet, ist die Veranstaltung rasant aufgeblüht. Gleich im Folgejahr lockte sie mit 30 Akteur*innen viele Interessierte an – mittlerweile über die Bremer Stadtgrenzen hinaus. In ihrem Jubiläumsjahr warten die Offenen Ateliers der Bremer Neustadt mit einem Teilnehmer*innen-Rekord auf: an 38 Kunstorten freuen sich 60 Künstler*innen und Kunsthandwerker*innen auf Besuch – so viele wie noch nie. Wie im Corona-Jahr 2020 wird die Entdeckerlust in den meisten Ateliers gleich an zwei Tagen gestillt, bunte Luftballons markieren den Kunst-Ort. Lageplan und Öffnungstage siehe Internet und Flyer.

„Frischen Wind“ in die vielfältige Werkschau bringen auch die eingeladenen Kolleg*innen in den Ateliers und rund zehn neue Protagonist*innen, wie z.B. der Beton- und Pflanzenkünstler Nils Döring. „Wer meine Betonmanufaktur besucht, hat das Gefühl in einen Dschungel zu kommen“, schmunzelt der 33-jährige. Designobjekte, liegen, stehen und hängen hier in allen Formen und Größen: u.a. hochwertige Wohnaccessoires, Skulpturen und Schmuck aus Beton. Der Landschaftsarchitekt hat sich auf die Fertigung feiner Pflanzenbehältnisse aus Beton spezialisiert, die ein wundervolles Ensemble mit seinen zarten, filigranen Luftpflänzchen bilden.

Was er an seiner Arbeit liebt? Viel experimentieren. So auch die ausgebildete Keramikerin Luisa Costa. „Es ist faszinierend, wie aus einem Klumpen Ton auf der Drehscheibe wunderschönes Geschirr wird“, schwärmt die 32-Jährige, die gemeinsam mit Lisa Rosemann auch Einblicke in ihre künstlerische Produktion gibt. Die Kolleginnen teilen sich die erst im April 2021 eröffnete Keramikwerkstatt DREHWERK. Lisa Rosemann schöpft ihre Inspiration aus Werkstätten in Wales, Spanien, Frankreich und Portugal, in denen sie mehrere Monate tätig war. „Jede von uns hat die ruhige Corona-Zeit bestens genutzt, um besondere Glasuren und Varianten zu entwickeln, und die Regale zu füllen“, so die 34-jährige verlockend.

Schon sechs Jahre dem Kunst-Sightseeing der Neustadt treu ist die Künstlerin Renate Schütz. Ihre Werke aus der Fotografie, Malerei und Filz leben von Veränderung, ihr Thema: „Horizonte“. Mit Aquarellfarben übermalte Fotografien sind ihre aktuelle Leidenschaft. Das Filzen für ihre dekorativen Wandobjekte entdeckte sie auf Finnland-Reisen. Ihre Werkschau im neuen kleinen Atelier ergänzen Schwarz/Weiß-Fotografien von Lutz Lambrecht. „Ich genieße jedes Mal den Dialog mit interessierten Ateliergästen. Und auch die Synergien, von denen ich als ‚Teil der kreativen Wolke‘ profitiere“, freut sich die 62-jährige. Die Offenen Ateliers Bremen Neustadt sind auch ideal, originelle Weihnachtsgeschenke zu finden. „Bei schönstem Wetter durften wir uns 2020 sogar über zahlreiche Gäste freuen: Es gab fließende kleine Besucherströme, auch bei limitierten Personenzahlen“, erinnert sich Maren Krämer, von TüTa Design. Die Veranstaltung wird vom Ortsbeirat Bremen Neustadt, der Sparkasse Bremen und Bremen BIKE IT unterstützt.

VERANSTALTUNG IM ÜBERBLICK

Veranstaltung „Offene Ateliers Bremen Neustadt“:
Samstag*, 25.09. / Sonntag*, 26.09., jeweils 11 - 18 Uhr Eintritt frei Lageplan, Öffnungstage + Hygienekonzept: www.offene-ateliers-bremen-neustadt.de *) Hinweis: Alle Akteur*innen haben Samstag geöffnet – die meisten auch am Sonntag (siehe Internet)

Eröffnungsabend:
Freitag, 24.09.21, um 18 Uhr, in der KUKOON-Jurte, Neustadtwallanlagen Eintritt frei
Gästezahl: max. 50 Personen, Anmeldung erforderlich: www.offene-ateliers-bremen-neustadt.de

ANSPRECHPARTNERIN FÜR PRESSEFRAGEN

Judith Remke, in:text – Text u. Kommunikation, Tel. 0176/34 96 13 55, remke@intext-bremen.de
PR-Fotos in hoher Auflösung im Download:  http://www.offene-ateliers-bremen-neustadt.de/

offene_ateliers_bremen_neustadt