PRESSEINFORMATION

Für Entdecker: Offene Ateliers Bremen Neustadt
Eröffnungsabend/Werkschau: 17.05.2019, 20 Uhr
Entdeckertouren: 18.05.2019, 11 bis 19 Uhr

Porzellan, Malerei, Papierkunst, Schmuckgestaltung, Vintage-Fotografien, Comic-Zeichnungen, Skulpturen, Siebdruck, Steinmetzarbeiten und Möbeldesign: an insgesamt 33 Kunst-Orten laden die „Offenen Ateliers Bremen Neustadt“ zum 8. Mal Neugierige und Entdecker ein. Am Samstag, 18. Mai 2019, von 11 bis 19 Uhr gibt es in den Straßen und charmanten Hinterhöfen – nach Lust und Laune – wieder viel Neues zu bestaunen und zu erwerben. Auch vier organisierte Entdeckertouren führen in ausgewählte Ateliers und Werkstätten – wahlweise mit dem Fahrrad oder gemütlich zu Fuß. Website, Flyer und rot/grüne Luftballons weisen den Weg. Wer sich schon am Vorabend inspirieren möchte, ist zur Eröffnungsveranstaltung willkommen. Eine große Werkschau zeigt das facettenreiche Spektrum an Kunst, Handwerk und Design am Freitag, 17. Mai 2019 um 20 Uhr im KUKOON, Buntentorsteinweg 29. Die Veranstaltungen und Führungen sind kostenfrei. Nähere Informationen: www.offene-ateliers-bremen-neustadt.de

„Ich bin immer wieder begeistert, wie viel kreatives Potenzial es in der Neustadt gibt“, schwärmt Malerin Stefanie Düerkop, eine von über 45 KünstlerInnen und KunsthandwerkerInnen, die sich 2019 an den Offenen Ateliers der Bremer Neustadt beteiligt. Der „Blick hinter die Kulissen“ ist ein Vergnügen für alle Sinne: Atelierluft schnuppern, sich mit KünstlerInnen und KunsthandwerkerInnen austauschen und auch die künstlerische Produktion hautnah erleben. Großformatige Bildlandlandschaften von Stefanie Düerkop, mit Acryl- bzw. Neonfarben, Autolackspray und diversen Stiften kreiert, laden die Augen zum Erkunden ein. Ähnlich wie die feinen Radierungen, Drucke und Comic-Zeichnungen ihrer KollegInnen aus der Ateliergemeinschaft.

In ihrem neuen Porzellanstudio „Plöttjegood“ (plattdeutsch für Porzellan), einem ehemaligen Café in der Kornstraße, gibt Laura Wolfram einen Einblick in die Gusstechnik, präsentiert ihre neuen Produktlinien und Objekte. Ausstellung und Produktion in einer ‚gläsernen Werkstatt’ zu verbinden sind der Produktdesignerin ein Anliegen. Vergleichbar lebendig wird es vermutlich im Atelier von Bildhauerin Annegret Kon zugehen, in dem ihre zwei kleinen Kinder täglich die Entstehung von bis zu lebensgroßen Figuren aus matt bemalter Keramik miterleben dürfen. Es sei denn, Annegret Kon gibt Bildhauerei-Kurse im Schweizer Tessin, in der Bremer Kulturwerkstatt Westend oder im Gerhard- Marx-Haus.

Zahlreiche Akteure haben sich wieder GastkünstlerInnen in ihr Atelier eingeladen. So wie Möbeltischler Martin Wilmes, dessen Kollegin Katja Blum in seiner Werkstatt im Künstlerhaus, außergewöhnliche Pflanzendrucke präsentiert. Sein verschiebbares „Schubladen-Ensemble“ und die Holzhocker „soloUno“ ziehen gleich nebenan die Blicke auf sich. Ein Klassiker, den er auf Wunsch aus einem von bis zu 20 verschiedenen Laubhölzern fertigt.

Ein Erlebnis sind die „Offenen Ateliers Bremen Neustadt“ diesmal auch für die Ohren. In Ulrike Gülers „Atelier für Musik Buntentor“ spielt ein Klarinettenensemble zu Klezmer, Jazz und Mozart-Duetten auf. Das „Duo Taksim“ performt mit Gesang und Akkordeon. Drei Lesungen ergänzen u.a. die filigranen Illustrationen von Herma Siebrasse in der Osterstraße. Eine kleine Kostprobe aller Arbeiten ist die große Werkschau beim Eröffnungsabend am 17. Mai 2019 im KUKOON. Für die teilnehmenden KünstlerInnen und KunsthandwerkerInnen gleich beim ersten Mal in 2018 Impuls genug, sich anschließend in ihren Werkstätten zu verabreden – sich zu vernetzen und in Projekten zusammenzuwirken. „Ein Gewinn für alle ist auch immer der Dialog mit den Atelierbesuchern“, freut sich Maren Krämer, Designerin von „TüTa Taschen“

VERANSTALTUNG IM ÜBERBLICK

_Eröffnungsabend: Freitag, 17.05.2019, 20 Uhr _Eintritt frei
Werkschau & Rahmenprogramm mit Live-Musik
KUKOON, Kulturzentrum in der Neustadt, Buntentorsteinweg 29, 28201 Bremen

_Offene Ateliers Bremen Neustadt: Samstag, 18.05.2018, 11–19 Uhr _Eintritt frei
Stadtplan mit Atelierstandorten & Entdeckertouren www.offene-ateliers-bremen-neustadt.de/stadtplan

ANSPRECHPARTNERIN FÜR PRESSEFRAGEN
Maren Krämer, TüTa Taschen, Tel. 0173/30 31 341, mail@marenkraemer.de

GEFÜHRTE TOUREN

Führung 1 mit Fahrrad
mit Klaus Peter Fischer
(ehem. Ortsamtsleiter
Neustadt/Woltmershausen)
Treffpunkt 12 Uhr
Atelier Alfred Gronak (Nr. 33)
Kornstraße 605

Führung 2 mit Fahrrad
mit Astrid-Verena Dietze
(Neustadt Stadtteilmanagement)
Treffpunkt 13 Uhr
Atelier Stelljes/Steppe (Nr. 13/14)
Richard-Dunkel-Straße 120

Führung 3
mit Gudrun Classen
(Neustadt Stadtteilmanagement)
Treffpunkt 15 Uhr
Atelier Siebrasse (Nr. 16)
Osterstraße 6

Führung 4
mit Birthe Brandes
(Kunst nähern! GoMobil Kulturveranstaltungen)
Treffpunkt 14 Uhr
Künstlerhaus Bremen (Nr. 2/3)
Am Deich 68/69

Die Führungen sollten nicht mehr als 10 bis 15 Personen umfassen. Vorherige Anmeldungen sind nicht möglich.

Auf dem Stadtplan finden Sie die Orte aller teilnehmenden Ateliers.

Links finden Sie Bilder zur freien Veröffentlichung in einer Auflösung von 300dpi zum Downloaden.